• Schnelle Lieferung aus Deutschland in die Schweiz
  • Zuschnitte & Maßanfertigung
  • Zoll und Abwicklung inklusive
  • Vergleichsliste 0
Kontakt
Ein Muss für jeden Bauherren – Bauherrenhaftpflichtversicherung

Muss für Bauherren – Bauherrenhaftpflichtversicherung

Wie Sie sich gegen Gefahren in der Bauzeit absichern. Interview mit Florian Haas.

zum Ratgeber »
Recht & Versicherung
Terrassenüberdachungen, Carport, Gartenhaus  –  Baugenehmigung ja oder nein?
Terrassenüberdachungen, Carport, Gartenhaus – Baugenehmigung ja oder nein?

Egal, ob Sie einen Carport, eine Terrassenüberdachung oder ein Gartenhaus planen – unter Umständen kann für jedes dieser Vorhaben eine Baugenehmigung nötig sein. Inwieweit eine solche notwendig ist, wird von den Bundesländern geregelt.

Carport Baugenehmigung – Dies ist zu beachten
Carport Baugenehmigung – Dies ist zu beachten

Der Bau eines Carports macht oft Sinn, wenn man verschiedene Fahrzeuge luftig und dennoch geschützt unterstellen möchte, aber aus optischen oder praktischen Gründen keine Garage in Erwägung zieht. Ist die Idee entstanden, stellt sich die Frage, ob dafür eine Baugenehmigung nötig ist.

Gartenhaus Baugenehmigung – Hilfreiche Tipps
Gartenhaus Baugenehmigung – Hilfreiche Tipps

Gartenhäuser sind kleine Oasen auf dem eigenen Grundstück. Man nutzt sie heutzutage schon lange nicht mehr nur als Unterstellmöglichkeit für Gartengeräte. Die hübschen Häuschen dienen inzwischen vielmehr auch als Aufenthaltsräume und bieten Platz für Feierlichkeiten. Doch worauf müssen Sie achten, wenn Sie ein solches Bauvorhaben umsetzen möchten? Ist eine Baugenehmigung notwendig?

Terrassenüberdachung  –  Wichtige Informationen zur Baugenehmigung
Terrassenüberdachung – Wichtige Informationen zur Baugenehmigung

Ist die Terrasse fertig, sollte auch eine Terrassenüberdachung in Erwägung gezogen werden. Schließlich möchte man auch hier möglichst wetterunabhängig agieren können, ohne von zu viel Sonneneinstrahlung oder Regen gestört zu werden. Ob Sie für eine solche Überdachung eine Baugenehmigung benötigen, ist je nach Bundesland unterschiedlich geregelt.

Die vier wichtigsten Bauversicherungen
Die vier wichtigsten Bauversicherungen

Ist ein Bauvorhaben geplant, so sollte man sich im Vorfeld darüber Gedanken machen, welche Versicherungen sinnvoll sind. Mannigfaltige Anbieter preisen ihr Versicherungsspektrum an, obwohl nur ein Bruchteil davon Sinn macht. Extremfälle, die auf einer Baustelle passieren können, sollten jedoch unbedingt abgesichert sein. Ansonsten kann dies den Bauherrn in eine katastrophale Lage bringen.

Feuerrohbauversicherung – Versicherung gegen Brandschäden
Feuerrohbauversicherung – Versicherung gegen Brandschäden

Die Feuerrohbauversicherung greift im Falle von Blitzschlag, Feuer und Explosionen. Es ist dringend anzuraten, eine Versicherung gegen Brandschäden abzuschließen.

Wissenswertes über die Bauleistungsversicherung
Wissenswertes über die Bauleistungsversicherung

Sinkendes Zinsniveau führt inzwischen dazu, dass sich immer mehr Menschen für ein selbst gebautes Eigenheim entscheiden. Allerdings sollte man bei der Planung eines Neubaus verschiedene Sicherheitsfaktoren beachten. Was passiert, wenn z.B. Sturm, Hochwasser oder Hagel dafür sorgen, dass der Traum vom Eigentum plötzlich zu schwinden droht? Der richtige Versicherungsschutz hilft und beruhigt.

Ein Muss für jeden Bauherren – Bauherrenhaftpflichtversicherung
Ein Muss für jeden Bauherren – Bauherrenhaftpflichtversicherung

Den Traum vom Eigenheim verwirklichen. So viele Familien wie nie nutzen die Zeiten niedrigen Baugelds, um in die eigenen vier Wände zu ziehen. Doch neben dem eigentlichen finanziellen Aufwand drohen während der Bauzeit auf der Baustelle monatelang Gefahren, welche die Bauherren finanziell ruinieren können, wenn sie sich nicht dagegen absichern. Für diese Absicherung sorgt die Bauherrenhaftpflichtversicherung.

Informative Hinweise zur Bauhelferversicherung
Informative Hinweise zur Bauhelferversicherung

Ein Bau ist teuer, vor allem wenn man wenige Eigenleistungen erbringen kann. Gern nimmt man deswegen die Hilfe anderer in Anspruch. Doch was geschieht, wenn auf dem Gefahrenherd Baustelle einem Helfer etwas passiert? Mit der Bauhelferversicherung ist der Bauherr auf der „sicheren Seite“.

Baulicher Brandschutz
Baulicher Brandschutz

Der vorbeugende Brandschutz bezeichnet Maßnahmen, um Brände im Vorfeld vorzubeugen, die Ausbreitung des Feuers einzugrenzen und Leben zu retten. Der bauliche Brandschutz ist eine von drei vorbeugenden Brandschutzarten. Zu ihm gehören alle Brandschutz-Maßnahmen, die mit dem Bau oder der Änderung baulicher Anlagen zusammenhängen. Darüber hinaus gibt es noch den anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutz.

Regelungen im Schallschutz: Schallschutznachweis
Regelungen im Schallschutz: Schallschutznachweis

Der bauliche Schallschutz spielt vor allem bei Mehrfamilienhäusern, Reihenhäusern und öffentlichen Gebäuden wie Schulen eine große Rolle. Denn in diesen Gebäuden sind Umgebungsgeräusche und Trittschall unausweichlich. Mit einem Schallschutznachweis werden die Mindestanforderungen an den Schallschutz überprüft. Dr. Andreas Meier beantworten in einem Interview 7 Fragen zum Thema Schallschutznachweis.

EnEV 2014: Dämmpflicht für die oberste Geschossdecke
EnEV 2014: Dämmpflicht für die oberste Geschossdecke

Die EnEV 2014 schreibt eine Nachrüstung der Wärmedämmung am Dach vor. Hier geht´s zur Infografik und zum Experteninterview mit Haus & Grund Deutschland.

Haussanierung
Die Altbausanierung: Tipps zur Haustechnik und Baustoff-Auswahl
Die Altbausanierung: Tipps zur Haustechnik und Baustoff-Auswahl

Altbauten strahlen viel Charme aus, müssen aber oft grundlegend saniert werden, bevor man sie weiterhin bewohnen kann. Bei der Altbausanierung ist die Auswahl der Baustoffe sehr wichtig, damit das Gebäude lange erhalten bleibt.

Denkmalsanierung richtig planen!
Denkmalsanierung richtig planen!

Denkmalgeschütze Immobilien überzeugen mit einem besonderen Charme. Allerdings ist bei einer Denkmalimmobilie oftmals eine Sanierung notwendig. Hierbei müssen Baudenkmal-Besitzer einiges beachten, wie eine Genehmigung, bei der Unteren Denkmalschutzbehörde einzuholen.

Dachrenovierung und -sanierung
Dachrenovierung und -sanierung

Bei der Renovierung und Sanierung des Daches, geht es um 3 wesentliche Dinge: Dachdämmung, Dachfenster und Dacheindeckung. Was Hausbesitzer genau dabei wissen und beachten müssen, erfahren Sie hier.

Fassadenrenovierung und -sanierung
Fassadenrenovierung und -sanierung

Die Renovierung und Sanierung der Fassade ist ein wichtiger Bestandteil beim Werterhalt einer Immobilie. Hausbesitzer können dadurch Ihren Besitz langfristig erhalten und in der Zukunft gewinnbringend verkaufen.

Kellersanierung
Kellersanierung

Bei der Kellersanierung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Grundlegend unterscheidet man zwischen einer Sanierung von innen und einer Sanierung von außen. Am aufwendigsten ist das Freigraben der Kelleraußenwand mit neuer Isolierung gegen Feuchtigkeit.

Keller trockenlegen
Keller trockenlegen

Feuchte Wände, ein muffiger Geruch und Schimmelbildung – feuchte Keller kommen in vielen Häusern vor. Dagegen sollte der Keller abgedichtet werden. Hierbei müssen Hausbesitzer zwischen vielen verschiedenen Methoden wählen.

Schimmel im Keller
Schimmel im Keller

Der Keller ist ein Ort, in dem ideale Voraussetzungen für Schimmel vorherrschen. Ein Schimmelpilz bildet sich dort, wo sich Feuchtigkeit festsetzen kann. Da der untere Wohnbereich von kühler Erde umschlossen ist, dringt durch eine defekte Abdichtung leicht Feuchtigkeit ein.

Schimmel im Neubau
Schimmel im Neubau

Wer glaubt, ein Neubau kann nicht von Schimmel befallen sein, hat weit verfehlt. Einige Experten gehen sogar davon aus, dass es keinen Neubau mehr ohne Schimmelbefall gibt. Dr. rer. nat. Gerhard Führer klärt in einem Interview u. a. über die Schimmelursache und versteckten Schimmel im Neubau auf.

Hauskauf & Hausbau
Hauskauf und Wohnungskauf – Darauf kommt es an
Hauskauf und Wohnungskauf – Darauf kommt es an

Viele stehen vor der Entscheidung sich ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen. Wer sich dafür entscheidet, steht erneut vor der Wahl. Nicht jedes Haus und jede Wohnung sind gleich. Es gibt aber einige Faktoren, die beim Kauf eine wichtige Rolle spielen.

Hausfinanzierung: Bausparvertrag oder Kredit?
Hausfinanzierung: Bausparvertrag oder Kredit?

Eine Immobilienfinanzierung birgt immer versteckte Gefahren, aber auch Chancen. Da es sich dabei um viel Geld handelt, ist eine gute Informationsgrundlage zur Hausfinanzierung essentiell. Doch worauf muss genau geachtet werden?

Fertighaus oder Massivhaus?
Fertighaus oder Massivhaus?

Massivbauweise und Fertigbauweise haben jeweils Vor- und Nachteile. Ein direkter Preis-Leistungsvergleich gibt meistens keinen klaren Fingerzeig, welche Bauweise die bessere Variante darstellt. Allerdings gibt es Gegebenheiten und Indizien, die zur Entscheidungsfindung herangezogen werden können.

Warum ist ein Schadstoffgutachten beim Hauskauf ratsam?
Warum ist ein Schadstoffgutachten beim Hauskauf ratsam?

Asbest, Formaldehyd, PCB… es gibt viele Schadstoffe, die eine Immobilie bzw. ein Grundstück vorbelasten können. Um gesundheitliche Probleme und Folgekosten zu vermeiden, sollten Immobilienkäufer vor dem Kauf ein Schadstoffgutachten durch einen Sachverständigen in Betracht ziehen.

Architektur im Kontext
Architektur im Kontext

Beim Bau oder Kauf eines Wohnhauses soll nicht nur die Architektur überzeugen, sondern auch das Umfeld stimmen. Eine gute Infrastruktur, historische und kulturelle Besonderheiten der Umgebung sowie regionale Baustoffe sind hierbei zentrale Themen. Mithilfe eines Architekten lässt sich der Wunsch vom Traumhaus im passenden Kontext am besten erfüllen.

Experteninterview Passivhaus
Experteninterview Passivhaus

Das Passivhaus ist in aller Munde. Doch wenige wissen, was sich genau dahinter verbirgt, und vor allem, welche Einsparmöglichkeiten ein solches Haus bringen kann. Außerdem ist zu eruieren, welche Vor- oder eventuell auch Nachteile ein Passivhaus mit sich bringt. Drei Experten beantworten 5 wichtige und grundlegende Fragen zu dem Thema und liefern umfangreiche Informationen.

Wohnraumgestaltung & Feng Shui
Positive Wohnräume schaffen
Positive Wohnräume schaffen

Fühlen Sie sich in Ihren eigenen vier Wänden wohl? Mit der entsprechenden Raumgestaltung schaffen Sie sich Ihr persönliches Wohnambiente: von der Farbgestaltung über die passende Beleuchtung bis hin zur Architektur à la Feng Shui. Mehr über die Wohnraumgestaltung erfahren Sie im kostenlosen E-Book.

Wohnen mit Feng Shui
Wohnen mit Feng Shui

Die fernöstliche Harmonielehre Feng Shui ist in Europa bereits weit verbreitet. Doch was bedeutet Feng Shui genau? Welche Rolle spielen dabei die „Hausatmung“ und das Bagua? Und wie kann man seiner Wohnung die optimale Energie verleihen?

Wie Sie mit Astrologie und Feng Shui Wohnräume gestalten
Wie Sie mit Astrologie und Feng Shui Wohnräume gestalten

Die Astrologie kann, richtig eingesetzt, eine Bereicherung für die Architektur und das Wohnen sein. Mithilfe des persönlichen Horoskops kann sie Menschen, die bewusst einen geistigen Weg gehen, Zusammenhänge zwischen ihrer Lebensform und ihrer idealen Bau- und Wohnform aufzeigen.

Energetische Hausreinigung
Energetische Hausreinigung

Unerwünschte Fremdenergien und andere negative Schwingungen können Sie mithilfe der energetischen Hausreinigung aus Ihrem Haus verbannen. Das Ritual können Sie selbst durchführen. Allerdings müssen Sie dabei beachten, dass ein alleiniges Ausräuchern nicht ausreicht, damit Sie sich in Ihren vier Wänden wieder wohlfühlen.

5 Tipps zur Wohnraumbeleuchtung
5 Tipps zur Wohnraumbeleuchtung

Eine gute Wohnraumbeleuchtung ist nicht selbstverständlich. Viele Faktoren wie die Lichtfarbe, die Leuchtkraft und die Bedürfnisse der Bewohner spielen bei der Lichtplanung eine Rolle. Oftmals wird bei der Auswahl der Leuchtmittel der Optik der Lampe mehr Aufmerksamkeit geschenkt als deren „Ausstrahlung“.

Raumgestaltung mit Farbe
Raumgestaltung mit Farbe

Wer auf der Suche nach einem neuen Farbkonzept für seinen Wohnraum ist, kann sich auf unterschiedliche Weise Inspiration suchen. Uwe Linke, ein Experte für Wohnraumpsychologie und Autor, verweist z. B. auf ein Wohntypen-Modell, mit welchem sich herausfinden lässt, welchem Farbton man entspricht.

Wohnen im Alter
Seniorenresidenz als Wohnform im Alter
Seniorenresidenz als Wohnform im Alter

Seniorenresidenzen verkörpern das etwas luxuriösere Wohnkonzept im Alter. Die hotelähnliche betreute Wohnanlage vereint alles unter einem Dach: vom Friseur über die Apotheke bis hin zum eigenen Supermarkt. Dabei erweckt die Seniorenresidenz den Eindruck einer Stadt in der Stadt.

Pflegeleichter Garten für Senioren
Pflegeleichter Garten für Senioren

Im Alter hat sich jeder seine Ruhe und eine entspannte Zeit verdient. Und wo lässt es sich besser erholen als im eigenen Garten? Doch Vorsicht: Im gehobenen Alter ist so manche Tätigkeit im Garten und auf der Terrasse eine mühselige Angelegenheit. Um die Gesundheit zu schonen und anstrengende Arbeit zu vermeiden, sollten Senioren Maßnahmen für einen pflegeleichten Garten treffen.

Förderung bei Hausbau und Sanierung
6 Fördermittel bei Hausbau und Sanierung
6 Fördermittel bei Hausbau und Sanierung

Wer sich überlegt, ein Haus zu bauen oder das bestehende zu sanieren, sollte sich über die verschiedenen Fördermittel kundig machen, welche angeboten werden. Vor allem im Bereich Energieeinsparung werden häufig staatliche Zuschüsse zur Verfügung gestellt, welche in Anspruch genommen werden sollten.

Förderung Dachsanierung
Förderung Dachsanierung

Eine Sanierung des Daches bringt in der Regel eine erhebliche Verbesserung der Energiebilanz des Hauses mit sich, sofern die Dachdämmung entsprechend dabei berücksichtigt wird. Dämmmaßnahmen im Dach helfen maßgeblich, die Energiekosten zu senken und dadurch erheblich zu sparen.

Förderung Altbausanierung
Förderung Altbausanierung

Viele Hauseigentümer eines Altbaus fragen sich – spätestens wenn eine Renovierung ansteht – ob diese Sanierungsmaßnahmen gefördert werden. Die gute Nachricht ist: Ja. Viele Schritte, die nötig sind, um einem Altbau beispielsweise zu mehr Energieeffizienz und Wohnkomfort zu verhelfen, werden durch die KfW-Förderung unterstützt.

Förderung Regenwassernutzung
Förderung Regenwassernutzung

Einsparungen in punkto Wasser werden immer interessanter, vor allem weil in vielen Regionen Deutschlands sich die Kosten für Trinkwasser erhöhen. Nicht nur die Kosten steigen, sondern auch der Wasserbedarf, da es inzwischen ein höheres Hygienebewusstsein gibt, als noch vor 20-30 Jahren. Das tägliche Duschen gehört beispielsweise inzwischen zur Standardmaßnahme in punkto Körperpflege.

Förderung einer energetischen Sanierung
Förderung einer energetischen Sanierung

Im Interview steht Stephan Günther von Energieheld ausgiebig Rede und Antwort über die aktuelle Situation der Förderlandschaft in Deutschland. So gibt er nicht nur einen Überblick über mögliche Fördermittel, sondern gibt auch Tipps, was man bei einem Antrag auf Förderung beachten sollte.